Kann man Tattoos ohne Narbenbildung entfernen?

Kernaussagen Skinial

  • Jede Tätowierung hinterlässt Narben. Manche sind mit dem bloßen Auge sichtbar und mit den Händen fühlbar, andere sind nur untern dem Mikroskop zu sehen.
  • Keine seriöse Tattooentfernung lässt sich ohne mechanische oder hochenergetische Beeinträchtigung (Traumatisierung) der Haut durchführen.
  • Ob es zu einer sichtbaren Narbenbildung kommt, hängt von vielen Faktoren ab. Entscheidend ist u.a.

– die Nachsorge der behandelten Stelle

– die allgemeine Gesundheit der Person

– die Regenerationsfähigkeit der Haut

– die Widerstandsfähigkeit des Immunsystems

– die erblichen Eigenschaften der Haut

– die chemische Zusammensetzung der Farbe und des Trägermaterials in der die Pigmente gelöst sind (Toxizität) 

– viele weitere Aspekte die im einzelnen noch nicht erforscht sind 

  • Bei Menschen mit heller Haut oder Tendenz zu sichtbaren Narben, ist das Risiko größer, dass nach der Behandlung Narben sichtbar bleiben. Menschen mit einer Veranlagung zu sehr guter Verheilung von Hautverletzungen, werden kaum oder keine Narben haben.

Fazit: Wer das Narbenrisiko völlig ausschließen möchte muss auf eine Tattooentfernung verzichten bzw. sollte sich am besten gar kein Tattoo stechen lassen.

 

OBEN