Allgemeine Geschäftsbedingungen Training

AGB Schulung

I Teilnehmervoraussetzungen An den Skinial-Schulungen kann nur teilnehmen, wer eine abgeschlossene kosmetische- oder medizinische Ausbildung nachweisen kann. Ebenso teilnehmen können Bewerber, die mehrjährige praktische Erfahrung im Bereich von Permanent-Make-Up, Microblading oder als Tätowierer nachweisen können. Bitte senden Sie uns einen entsprechenden Nachweis mit Ihrer Anmeldung.

II Angebot, Vertragsschluss, Rücktritt Das Schulungsangebot von Skinial ist freibleibend und unverbindlich. Dies gilt auch hinsichtlich der Preisangaben. Gegenstand des Auftrages ist die vereinbarte Tätigkeit oder die sonstige Leistung und nicht ein Erfolg. Teilnehmer müssen sich schriftlich anmelden bzw. einen Schulungsauftrag erteilen. Die Anmeldung ist verbindlich, sobald der Teilnehmer eine schriftliche Auftragsbestätigung erhält. Ein Rücktritt ist nur mit dem beidseitigen Einverständnis möglich. Ein einseitiger Rücktritt ist nicht möglich. Wenn ein Teilnehmer nicht an der Schulung teilnehmen kann, kann er einen weiteren Teilnehmer nachmelden, der die Voraussetzungen für die Schulung erfüllt. Skinial wird seinerseits versuchen den frei gewordenen Platz mit Nachrückern zu besetzten, jedoch ohne Garantie. Bei unverschuldeter Absage und wenn Skinial zustimmt, kann der Teilnehmer durch Zahlung einer Aufwandsentschädigung in Höhe von zusätzlich 500 Euro an einer späteren Schulung teilnehmen (gilt bis zu 6 Monate nach der Nichtteilnahme).

III Zahlungsbedingungen Die Schulungsgebühr ist sofort nach Rechnungsstellung ohne Abzug und unter Angabe der Rechnungsnummer fällig und auf das angegebene Konto zu überwiesen. Es besteht wahlweise die Möglichkeit der Teilzahlung in mehreren monatlichen Beträgen ohne, dass Ihnen dadurch weitere Kosten entstehen. Die Teilzahlungen werden über die verwendete Kreditkarte monatliche im Rahmen Ihrer periodischen Abrechnung erhoben. Skinial arbeitet im Rahmen der Zahlungsfunktion mit einem deutschen Anbieter einer sicheren Zahlungsplattform, der Firma Computop zusammen (Computop GmbH, Scharzenbergsstrasse 4, 96050 Bamberg Deutschland; www.computop-paygate.com). Für die Zahlungsabwicklung ist die Firma POS Payment Consulting, Gutenbergring 67A, D-22848 Norderstedt (www.payment-consulting.de)unser Partner, der die Zahlung auf der Grundlage einer eigenen Banklizenz abwickelt. Somit können wir höchste Sicherheit gewährleisten. Ihre Kreditkarten Daten verbleiben ausschließlich bei der Firma POS Payment Consulting und sind uns nicht bekannt. Für den Fall, dass der Teilnehmer eine Ust.IdentNr. angibt entfällt innerhalb der EU die Berechnung der Mwst. Für Privatpersonen und Firmen ohne Ust.Ident.Nr. verstehen sich die Preise zuzüglich der jeweils gesetzlich gültigen Umsatzsteuer.

IV Durchführung von VeranstaltungenSkinial behält sich Aktualisierungen und Änderungen von Art und Umfang des Schulungsstoffs ausdrücklich vor. Ein Anspruch auf die Durchführung einer Veranstaltung durch einen bestimmten Schulungsleiter bzw. an einem bestimmten Unterrichtsort besteht nicht. Es besteht auch kein Anspruch auf Ersatz eines versäumten Veranstaltungstages. Skinial behält sich vor, eine Veranstaltung kurzfristig zu verschieben oder abzusagen aus Gründen, die es nicht selbst zu vertreten hat, z.B. Erkrankung eines Dozenten, Nichterreichen der notwendigen Teilnehmerzahl usw. Bereits bezahlte Teilnahmegebühren werden bei Veranstaltungsausfall zurückerstattet. Weitere Ansprüche seitens der Teilnehmer werden nicht anerkannt.

V Schutz – und UrheberrechteDie dem Teilnehmer ausgehändigten Unterlagen, Software und andere für die Schulung überlassene Daten sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Nutzung der ausgehändigten Materialien – auch auszugsweise – ist nur nach ausdrücklicher, schriftlicher Zustimmung durch Skinial gestattet. Jedwede Verwendung der Skinial® Wort/Bildmarke, die über das erteilte Zertifikat oder die ausgestellte Bescheinigung hinaus geht (bspw. für werbliche Zwecke), bedarf der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung von Skinial. Skinial Entfernungsprodukte dürfen nur von geschulten Teilnehmern angewandt werden, daher ist eine Weitergabe an Personen, die von Skinial nicht geschult wurden, nicht erlaubt.

VI Haftung Skinial haftet nur für Schäden – gleich aus welchem Rechtsgrund – wenn es diese Schäden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht hat, oder wenn sie fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht („Kardinalpflicht“) verletzt hat. Der Haftungsausschluss bzw. die Haftungsbegrenzung gilt nicht für Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit, sowie für Ansprüche aus einer Beschaffenheitsgarantie oder nach dem Produkthaftungsgesetz. Tattooentfernung ohne Laser ist eine neue gesetzlich nicht geregelte kosmetische Behandlung. Skinial ist nach geltendem Europäischen Kosmetikrecht ein Kosmetikum. Durch neue Bundes- und Landesgesetze oder behördliche Anordnungen besteht die Gefahr, dass die Tätigkeit zum Beispiel für bestimmte Berufsgruppen verboten oder eingeschränkt werden kann. Daher kann Skinial keinerlei Garantie für eine behördliche Genehmigung der Tätigkeit übernehmen. Dies bleibt jedem Anwender selbst überlassen.

VII Datenschutz Der Teilnehmer erteilt eine Zustimmung, dass die angegebenen persönlichen Daten sowie Daten zum Schulungsverlauf von Skinial automatisiert verarbeitet und gespeichert werden und zum Zweck der Authentifizierung des Teilnehmerstatus eingesetzt werden. Ihre Daten werden nicht an dritte Personen oder Firmen weitergegeben. Im Übrigen gelten unsere umfangreichen Datenschutzbestimmungen die sie hier einsehen können.

VIII Sonstiges Es dürfen keine Foto- oder Videoaufnahmen während der Schulung seitens der Teilnehmer oder Dritten gemacht werden, außer es wurde von Seiten Skinial ausdrücklich erlaubt. Die Vervielfältigung und Verbreitung der Unterlagen die den Teilnehmern in der Schulung ausgehändigt werden ist verboten und führt automatisch zu einer Vertragsstrafe von 1.000 Euro pro Bild/Seite. Bestandteil des Vertrages ist der jeweils gültige Skinial Schulungsordner. (Salvatorische Klausel) Sollten einzelne Teile des Vertrages nicht Vertragsbestandteil oder unwirksam (geworden) sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam.

IX Geltungsbereich Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen haben gegenüber allen juristischen Personen Gültigkeit.

X Gerichtsstand, Erfüllungsort, anzuwendendes RechtGerichtsstand für die Geltendmachung von Ansprüchen für beide Vertragspartner ist Frankfurt am Main. Erfüllungsort für alle sich aus dem Vertrag ergebenden Verpflichtungen ist ebenfalls Frankfurt am Main. Das Vertragsverhältnis und alle Rechtsbeziehungen hieraus unterliegen ausschließlich dem deutschen Recht unter Ausschluss des Kollisionsrechts des Internationalen Privatrechts (IPR) sowie des UN-Kaufrechts (CISG)

 

Copyright © Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Das Copyright und die Nutzungsrechte für alle in der Präsentation verwendeten Grafiken, Fotografien und Texte besitzt die Skinial AG . Eine weitere Verwendung ist ohne ausdrückliche Genehmigung nicht erlaubt. Ohne schriftliche Genehmigung darf der Inhalt dieser Seite in keiner Form reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

OBEN