Manche Ärzte kämpfen verbissen gegen die natürliche, kosmetische Methoden der Tattooentfernung, verheimlichen oder beschönigen auf der anderen Seite die teilwiese dramatischen Nebenwirkungen von Laserentfernungs-Behandlungen? Man hört immer wieder zwei Argumente:   Alternative  Tattooentfernungs-Methoden (Säuren, …) verursachen Narben   Alternative Tattooentfenungs-Methoden sind verboten   Nachfolgend gehen wir den beiden Vorwürfen nach und prüfen was an den Argumenten dran ist.  

Der nachfolgende Auszug eines aktuellen Artikels zum Thema „Tattooentfernung“ (7.2022) im deutschen Magazin „jolie“ erscheint so oder ähnlich auch in vielen anderen Magazinen und Zeitschriften immer wieder. Wenn Sie ein bisschen recherchieren, verstehen Sie auch, warum die Berichte so negativ geschrieben sind.   Quelle: Magazin YELLO aus Hamburg: 12.7.22 falls der Link unten nicht aktuell ist

Die kosmetische Tattooentfernung ohne Laser mit SKINIAL entfernt jede Art und jede Farbe mit einer oder wenigen Behandlungen aus der Haut. Sie Behandlung verursacht keine Schmerzen und hinterlässt keine Narben. Wir arbeiten mit einem kleinen Mikropigmentiergeräte (nicht den starken Rotationsgeräten). Schwerpunkt sind kleine und mittlere Tattoos.      Eine gründliche Schulung   Das Erlernen der Technik ist

1. Wer darf eigentlich heute „lasern“ und wie kam es dazu?   Viele prognostizieren seit Jahren, dass der Trend zu Tätowierung bald den Höhepunkt erreichen wird, aber der Trend ist nach wie vor ungebrochen. Wir beobachten sogar eine Beschleunigung mit der neuen Mode sich große Tattoos stechen zu lassen. So konstant wie die Zahl der Tätowierungen

Hintergründe weshalb manche glauben Tattooentfernung ohne Laser sei erlaubt und manche es sei verboten? Woher kommen die Gerüchte? Gesetzlichen Grundlagen Situation in Frankreich Situation in Österreich Die Situation im Rest der EU und in der übrigen Welt Positiver Ausblick Von Zeit zu Zeit hört man das Gerücht, dass Tattooentfernung ohne Laser angeblich in einigen Ländern

Was passiert, wenn bei einer Laserbehandlung die Tattoo Tinte nicht in die Lymphknoten transportiert wird oder dunkle Schatten zu sehen sind, zeigt dieses Bild der Handoberfläche eines 30-jährigen Bosniers. Peter S. aus Sarajevo war mit dem Ergebnis nach 15! Laserbehandlungen einigermaßen zufrieden, jedoch hatte er ein komisches Gefühl und eine leichte Erhöhung an der behandelten Stelle.

Die französische Fachzeitschrift hat über uns gesprochen. Hier finden Sie den französischen Artikel: KLICK HIER UM DEN ARTIKEL ZU LESEN

SKINIAL Artikel auf ProntoPro.ch

Aktuell im Blog von ProntoPro gibt es ein Interview zu lesen, in dem Geschäftsführer Klaus Böde von der SKINIAL Methode erzählen durfte. Danke für die Veröffentlichung!  KLICK HIER UM DEN ARTIKEL ZU LESEN

Milchsäure – Technische Daten

Für jede Substanz, die in Kosmetika oder Lebensmitteln Verwendung findet, gibt es ein technisches Datenblatt, das alle relevanten Informationen und Eigenschaften der Substanz enthält. Die Einteilung in standardisierte Gefahrenklassen ist international normiert und muss auf dem Produkt zu finden sein.

Milchsäure ist die am weitesten verbreitete Säure in der Natur. In der Form von Lactat ist es für den menschlichen Organismus ein normaler Bestandteil und wichtiges Zwischenprodukt im Stoffwechsel, zum Beispiel als Produkt beim Abbau von Zucker durch die Milchsäuregärung.